Tipps für die Jagdhundeprüfung

Wir haben ein paar praktische Tipps für eine erfolgreiche Jagdhundeprüfung zusammengestellt. In der Prüfung sollte darauf geachtet werden, dass das Kaninchen und die Wildente nicht zu leicht sind und nicht zu viele Schussverletzungen haben. Gerade große Hunde neigen bei leichtem Schleppwild zum Spielen. Aus diesem Grund bieten wir extra Schleppwild für die Prüfung an, welches handverlesen wurde. Außerdem empfehlen wir in der Prüfung einen Erpel zu verwenden. Durch das auffällige Prachtgefieder ist es für den Hund leichter ihn zu eräugen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Kaninchen apportieren Prüfungskaninchen als Schleppwild
Inhalt 1 Stück
12,00 € *
Ente apportieren Prüfungsente als Schleppwild
Inhalt 1 Stück
12,00 € *
Fuchs apportieren Prüfungsfuchs als Schleppwild
Inhalt 1 Stück
70,00 € *